Unterwegs in der Harry Potter Studio Tour London

SPOILER Alarm:
Ich habe bestimmt 70 – 80% der Ausstellung fotografiert und gefilmt…Wenn ihr euch das ganze erstmal selbst ansehen wollt, dann schaut euch NICHT die Gallery an.

Ich bin kein Harry Potter Fan der ersten Stunde sondern habe die Filme erst 2018 gesehen. Im Anschluss musste ich unbedingt die Bücher lesen um zu vergleichen, welche Unterschiede es zwischen den Büchern und den Filmen gibt. Bei unserem letzten London Trip im Juni 2019 lag es sehr nahe sich die Harry Potter Studio Tour anzusehen. Zu dem Zeitpunkt wurde glücklicherweise auch ein neuer Abschnitt, die Gringotts Bank eröffnet. Von dem Besuch möchte ich euch hier berichten:

Wie kommt man hin und was ist das eigentlich?

Auf dem alten Studio Gelände der Harry Potter Filme wurde eine Ausstellung für Besucher eingerichtet. Man kann sich die alten Sets und Requisiten ansehen. Dabei darf man aber nicht an einen klassischen Museums Besuch denken sondern eher an einen ganzen Vergnügungspark. Was für den neutralen Besucher sicher ganz nett ist, ist für Harry Potter Fans sowas wie der heilige Gral!

Anfahrt von London

Die Studio Tour befindet sich außerhalb von London in der Stadt Watford. Man braucht von Zentral London etwa 1 Stunde mit dem Auto oder dem Zug dorthin. Idealerweise fährt man ab Bahnhof „London Euston“ mit der „West Midlands Train“ zum Bahnhof Watford Junction. Dort gibt es spezielle Shuttle-Busse die direkt zum Studiogelände fahren. Auf der Bahnfahrt kann sich dann schon ein bisschen „Hogwarts Express Feeling“ einstellen, bis man auf dem Studiogelände angekommen ist.

Von der Dimension erinnert das Gelände an einen amerikanischen Vergnügungspark und man kommt zunächst in einen großen Eingangsbereich mit riesigem Harry Potter Shop, zwei Cafés und diversen Essmöglichkeiten. Von dort startet man dann die Tour zum gebuchten Zeit Slot, denn die Tickets sind an eine Einlasszeit gebunden.

Eingangsbereich mit Foodcourt

Tickets und Kosten

Die Tickets sind nur über das Internet buchbar und müssen am Eingang abgeholt werden, wenn man sie sich nicht zuschicken lässt. Wir hatten welche für einen Donnerstag um 16:30 bekommen. Da die Tickets begrenzt sind sollte man sich frühzeitig darum kümmern, denn die Tour ist oft auf Wochen im voraus ausgebucht. 2019 haben wir rund 40 Pfund (ca. 45€) pro Erwachsenem bezahlt. Mit Bahnfahrt und Shuttlebus (kostet 3€ extra), Snack und Kaffee ist das ganze nicht gerade günstig. Für Fans lohnt sich die Investition aber total!

Die eigentliche Tour

Man durchläuft im Prinzip 3 Abschnitte zu Fuß, die nicht ganz klar abgrenzt sind aber in der Tendenz habe ich es so empfunden:

1. Eine Art „Warmup“ Abschnitt wo eher allgemeines über die Filme, Produktion und Schauspieler berichtet wird. Hier gibt es noch einen „Guide“ der die Gruppe einstimmt und etwas in Stimmung bringt, bevor man dann in die „Große Halle“ entlassen wird und sich alleine bewegen darf.

Gleich geht es los!

2. Der eigentliche „Film-Set“ Abschnitt wo alle Drehorte, Requisiten und Aufbauten zu sehen sind. Das ist das eigentliche Kernstück der Tour. Hier gibt es auch einen Außenbereich, denn das meiste ist Indoor. Bei englischem Wetter ist das aber nicht so schlimm und die Tour ist damit auch Jahreszeit- und Wetter unabhängig. Hier gibt es auch eine Menge an interaktiven Stationen, die mit Hilfe der „Green-Screen“ Technik coole Fotos und Videos machen lassen.

3. Der dritte Abschnitt ist ein „Behind the scenes“ Bereich und beschäftigt sich im Detail vermehrt mit Skizzen, technischen Lösungen und Konzepten, die man damals für die Dreharbeiten erstellt und gebaut hat. Dieser Abschnitt ist tendenziell eher für Erwachsene interessant und kann einem ein bisschen die Harry Potter Illusionen nehmen…:-)

Mein Fazit: Shut up and take my money!

Relativ teuer, total überkommerzialisiert aber leider GEIL! Für mich war der Besuch das Highlight auf unserer London Reise. Es hat total Spaß gemacht durch die große Ausstellung zu laufen und die „Magie“ zu spüren. Warner Bros. gibt sich wahrlich Mühe die Tour in Schuss zu halten und überrascht ständig mit Erweiterungen. Ich glaube es ist ein Glücksgriff, dass vor 20 Jahren (ja solange ist das schon her..) doch noch einige Sets komplett gebaut wurden und somit begehbar sind. Ich glaube würden die Filme heute gedreht, würde noch viel mehr im Computer entstehen und man könnte nicht mehr viel davon besichtigen.

Häufige Fragen zum Besuch der Harry Potter Studio Tour

Wie lange dauert die Tour?

Wir haben etwa 2 Stunden gebraucht. Ist man erstmal drin, dann kann man aber so lange bleiben wie man möchte. Das Studio schließt erst um 22 Uhr.

Kann ich einen Rucksack mitnehmen?

Ja, man kann seinen Rucksack mitnehmen, dieser wird aber am Eingang kontrolliert. Jacken und Taschen können an der Garderobe kostenfrei abgegeben werden.

Darf ich Fotos und Videos machen?

Du darfst mit dem Handy und deiner Kamera Filmen und Fotografieren, allerdings nicht mit Stativen und „professionellem Equipment“ was auch immer das genau heißen mag.

Gibt es ein Mindestalter für Kinder?

Nein, aber es muss immer ein Erziehungsberechtigter anwesend sein.

Gibt es WLAN?

Es gibt ein kostenfreies WLAN für die Besucher. Du kannst also direkt Selfies und Schnappschüsse an deine Freunde senden, oder du genießt einfach mal die Tour :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.