DEINEIP.DE

Wanderung auf die Rassel bei Wiesbaden

Startpunkt meiner Tour war die Trompetenstraße am Waldrand im versteckten Niedernhausener Villen-Stadtteil „Wildpark“. Ich wollte eigentlich nur einen günstigen Ausgangspunkt für meinen Spaziergang finden und bin bei Engenhahn in diesem ehemaligen Wildparkgelände gelandet. Früher war das wohl mal eine Wochenendhausiedlung, bevor es sich dann ab 1975 zu einem exklusiven Baugebiet und Villenviertel entwickelte. Laut Wikipedia wohnen oder wohnten hier sogar auch Prominente wie Ebby Thust oder Susanne Fröhlich.

In etwa 30 Minuten läuft man von hier über schöne Waldwege zur Bergkuppe „Rassel“ (539 Meter). Hier gibt es eine Bank und es öffnet sich ein schöner Blick über Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet.

Blick auf Wiesbaden

Über kleine Pfade erreicht man interessante Steintürme, die wohl von Besuchern aufgeschichtet werden. Manche sind zusammengefallen, werden dann aber wieder neu aufgebaut. Einige dieser „Steinmännchen“ haben eine beachtliche Größe erreicht.

Unterwegs trifft man auf die Theißbachquelle. Das hier beginnende Theißtal in Richtung Niedernhausen ist ebenfalls eine Interessante Wanderung, die ich mir noch ansehen will.

Aus Zeitnot bin ich den selben Weg zurückgelaufen, dennoch war es eine sehr schöne Feierabend „Runde“.

Dein Kommentar:

Empfohlen: