Vollständige Anleitung zur Verwendung der umgekehrten Bildsuche

Umgekehrte Bildersuche ist eine hervorragende Technik, von der Internetnutzer in vielerlei Hinsicht profitieren können. Trotzdem wissen viele Menschen nichts davon und Viele, die sich dieser Technologie bewusst sind, wissen nicht genau, wie eine effiziente Nutzung diese Tools funktioniert. Im Resultat erhalten viele nicht die genauen Ergebnisse, nach denen sie suchen. Dieser Artikel kann dir dabei helfen, zu verstehen, wie du mit dieser Technik die besten Suchergebnisse erzielst. Schauen wir uns vorher die Anwendungsfälle der umgekehrten Bildersuche einmal an. Wofür kann man eine umgekehrte Bildersuche verwenden?

  • Du kannst Betrug mit Identitätsdiebstahl aufdecken und schnell feststellen, wer deine Bilder ohne Zustimmung verwendet.
  • Bilder können als Suchanfrage in das System hochgeladen werden
  • Finde die Quelle eines Bildes heraus
  • Finde den Aufnahmeort spannender Urlaubssehenswürdigkeiten und Instagram-Spots heraus.
  • Sammel Informationen über unbekannte Orte und Persönlichkeiten.

Um die Bilder Rückwärtssuche sinnvoll zu nutzen gebe ich euch hier ein paar Tipps:

Finden die beste Bildsuchmaschine

Nachdem viele Suchmaschinen den Trend der umgekehrten Bildsuche kennen, haben sie damit begonnen, diesen Dienst für Benutzer bereitzustellen. Allerdings sind nicht alle von ihnen gleich gut. Jedes Unternehmen bietet exklusive Funktionen, hat aber auch Schwächen. Es gilt also zunächst heuraszufinden, welche Bilder Rückwärtssuche am besten geeignet ist.

Bei der Auswahl einer Fotosuche Plattform solltest du folgende Dinge berücksichtigen:

  • Erfahre mehr über die Technologien, die verschiedene Bildersuche Engines verwenden. Leistungsfähige Anbieter basieren auf einem neuronalen Netzwerk.
  • Eine andere zu berücksichtigende Sache ist eine benutzerfreundliche Oberfläche. Leider sind die meisten Suchmaschinen nicht benutzerfreundlich und Benutzer finden sie häufig unkomfortabel.
  • Danach lohnt sich ein Blick auf die exklusiven Funktionen. Können diese mir bei meiner konkreten Suchaufgabe helfen?

Als erste Anlaufstelle kannst du es mit https://searchenginereports.net/de/reverse-image-search probieren. Dieses Tool kann Ergebnisse von fast jeder namenhaften Suchmaschine liefern. Mit dieser Plattform müssen nicht alle Suchmaschinenanbieter einzeln abgefragt werden. Es liefert die Ergebnisse von Google, Bing, Yandex usw. Eine gute Ausgangsstelle für den Recherchestart.

1. Möglichst hochwertiges Ausgangsmaterial nutzen

Je besser das als Referenz hochgeladene Bildmaterial, desto genauer können die Ergebnisse ausfallen. Verschwommenen, unscharfe oder verpixelte Bilder können von der Suchmaschine nur schwer interpretiert werden. Die Ergbnisse fallen entsprechend schlecht aus. Aus diesem Grund solltst du für genaue Ergebnisse immer das Bild mit der besten Qualität verwenden.

2. Bilder sinnvoll zuschneiden

Die Suchmaschine nutzt Mustererkennung. Es kann also helfen, wenn das Bild auf die relevanten Bereiche zugeschnitten wird. Umgekehrt verhindert es allerdings auch Suchtreffer, wenn die wichigen Bildelemente entfernt wurden.

Schritte zur Verwendung einer Bildersuche Engine

Die Suche nach relevanten Informationen mit der Hilfe von Bildern ist so einfach wie die Verwendung von Wörtern als Suchanfragen. Alles, was Du brauchst ist ein qualitativ hochwertiges und zugeschnittenes Bild.

Fazit:

Umgekehrte Bildersuche kann helfen, wenn man einige Regeln bei der Benutzung beachtet. Es ist jedoch nicht so schwierig, Informationen über diese Suchmaschinen zu erhalten, wie viele denken. Hoffentlich konnten dir die Tipps in diesem Artikel weiterhelfen, die Vorteile dieser Technologie zu nutzen.

  • Beitrags-Kategorie:Tutorial

Schreibe einen Kommentar