DEINEIP.DE

Niedrigwasser am Rhein

Unterwegs auf dem Leinpfad von Kostheim über Biebrich nach Walluf.

Floßhafen Maaraue
Floßhafen Maaraue I

Da die Tage im Oktober in diesem Jahr wirklich noch sehr warm und „golden“ waren, bin ich den Leinpfad von MZ-Kostheim bis nach Walluf abgelaufen. Besonders faszinieren war der niedrige Pegelstand des Rheins, ergeben sich doch tolle Fotomotive, die so vielleicht nur alle Jahrhunderte mal möglich sind, wenn man nicht gerade ein Boot besitzt. Fahrräder, alte Hotel-Safes und leider diverser Müll kommen zum Vorschein. Die Chance auf historische Funde (römische Scherben?) lockt viele Sammler, Sucher und Ausflügler in das Flussbett.

Floßhafen Maaraue II
Floßhafen Maaraue II

Die Schifffahrt hat es zurzeit wohl schwer und kann nur mit reduzierter Ladung überhaupt durch die verbleibende Fahrrinne tuckern. Viel Tiefgang ist jedenfalls nicht mehr möglich. Fische sieht man vom Ufer leider keine. Die sind wohl bereits durch die warmen Temperaturen gestorben oder haben sich in die tieferen, verbleibenden Bereiche zurückgezogen. Dafür gibt es reichlich Möwen und Krähen, die sich in den trocken gefallenen Bereichen über Beute hermachen.

Blick auf Mainz

Fotos vom Ufer in Wiesbaden Biebrich

Dein Kommentar:

Empfohlen: