Skip to main content

Das ist meine letzte Warnung! – Anonymer Hacker

Update: Aktuell sind wieder viele dieser Mails bzw. abgewandelte Varianten im Umlauf. Der Text ist unterschiedlich aber das Ziel ist immer gleich: Man versucht dich zu erpressen, Bitcoins an eine bestimmte Adresse zu senden. Lasst euch nicht verarschen und ignoriert diese Mails! Wenn Ihr dazu fragen habt, dann könnt ihr mich gerne über die Chatfunktion (unten rechts) ansprechen oder einen Kommentar schreiben.

Vor ein paar Tagen wurde ich bereits aufgefordert einen Betrag in Bitcoin an diesen angeblichen Hacker zu überweisen. Die Drohung war ansonsten meine „Masturbations-Videos“ an meine Freunde zu versenden. Jetzt hat der „Anonyme Hacker“ nachgelegt und möchte mich nochmal eindringlich zur Zahlung bewegen. Leider habe ich weder irgendwelche „Teen“ Seiten besucht, noch hat mein PC eine Webcam….also netter Versuch.

Habt Ihr auch solche Emails erhalten? Bloß nichts zahlen und lasst euch nicht einschüchtern! Das ist eine ganz billige Masche um Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Selbst wenn ihr irgendwelche p0rnoseiten besucht haben solltet, so hat der Typ garantiert keine Aufzeichnungen von euch.

LETZTE WARNUNG [Deine Email Adresse]

Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so viel bezahlen!

Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich entwickelt habe.

Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook heruntergeladen.

Ich habe sowohl die mizkxt2d.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.

Sie sind sehr pervers!

Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte, müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit.

Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:

3HZCL5xP7BwsWSYMKaYw5AfeJuKRZYrngxxx

1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.661904 BTC an die obige Adresse senden.

Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen, werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen, ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.

Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

Senden Sie 0.661904 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

3HZCL5xP7BwsWSYMKaYw5AfeJuKRZYrngxxx

Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.

Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

Herman

Anonymer Hacker


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Florian Christian Behrendt 26/03/2021 um 02:01

Ich habe auch sowelche E-Mails erhalten und dachte toll, was will der von einem Hartz 4 Empfänger, vor paar Tagen wurde ich von Freunden darauf aufmerksam gemacht dass ich sogar bei Facebook gehackt worden bin und was wahr, genau das von 2 Personen, einer hatte Zugriff aus Kitzingen Bayern und ein weiterer hatte Zugriff aus Mannheim, Account direkt gesperrt und gemeldet aber noch keine Antwort von Facebook erhalten. Jetzt habe ich diese mehrfache Bedrohung über E-Mail und sogar die Variante mit dem Bitcoin Konto, hat sich heute eingeschleppt. Ich habe nichts Bestätigt oder so, habe nur die vermeintliche Amazon Mail geöffnet wo gemeint wurde ich soll eine Umfrage mitmachen und könnte dann was gewinnen, dann hat hab ich gemerkt dass es ein Fake ist, da ich für einen 500€ Gutschein, 1€ zahlen sollte, bin direkt aus der Webseite gegangen und trotzdem wurde der Account aktiviert und ich habe dann eine Email an den Absender geschrieben, und gesagt dass ich nichts bestätigt habe, das ich nicht belästigt werden möchte, ich außerdem die Handlung rückgängig gemacht haben will, ich sofort kündige und die Vorgehensweise illegal sei und Falls das nicht rückgängig gemacht wird, ich Strafanzeige stellen werde. Außerdem habe ich auch geschrieben das ich weder Interesse habe noch Sowas überhaupt machen darf, da ich Sozialhilfe Empfänger bin.
Hat aber nichts gebracht auch nach blockieren der Webseite, hat sich direkt ein anderer Account aktiviert. Also bin ich zu 100% gehackt worden und das beunruhigt mich doch sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Flo


admin 26/03/2021 um 10:17

In dem Fall brauchen Sie sich aus meiner Sicht keine Gedanken machen. Einfach die Mails löschen. Diese „Drohmails“ werden von Spammern Massenhaft versendet und ob man eine kriegt ist weitestgehend Zufall. Es hat also nichts mit Aktivitäten im Vorfeld des Empfangs zu tun. Ich habe diese Mails schon daheim und auf der Arbeit und auf ganz verschiedenen Adressen bekommen, in ganz unterschiedlicher Qualität und in verschiedenen Varianten.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *