Namibia

namibia geisterstadt

Verlassene Siedlung bei Cape Cross

Kommt man aus südlicher Richtung, dann kann man eine kleine “Geisterstadt” neueren Datums besichtigen, die etwa 4 Kilometer vor dem Abzweig nach Cape Cross an der Straße liegt. Vermutlich waren das einmal Wohn- oder Verwaltungsgebäude der nahe liegenden Salzmine. Das ganze Ensemble lässt etwas Wild-West-Feeling aufkommen. Größere Kartenansicht

namibia salzkristalle capecross

Cape Cross Monument mit Robbenkolonie

Hier landeten erstmalig die Portugiesen im Jahre 1486 an und errichteten ein Steinkreuz. Daher stammt wohl auch der Name. Heute gibt es ein Replikakreuz aus Marmor an der historischen Stelle. Gleichzeitig ist diese, in Namibia sehr seltene Landzunge, Heimat einer riesigen Robbenkolonie. Abertausende der Tiere liegen dösend am Strand oder jagen schwimmend in der Brandung. …

Cape Cross Monument mit Robbenkolonie Weiterlesen »

namibia eingangstor skelettkueste

Skeleton Coast – Skelettküste

Nördlich von Walfischbucht beginnt das Gebiet der Skelettküste. Der Name ist Programm, da es sich um eine sehr trockene Wüstenregion handelt. Durch gefährliche Meeresströmungen strandeten in der Vergangenheit viele Schiffe und auch heute kann man das ein oder andere moderne Schiffswrack sehen. Die armen Matrosen der damaligen Segelschiffe waren zunächst froh das Festland erreicht zu …

Skeleton Coast – Skelettküste Weiterlesen »

namibia gps tracking walvisbay

Die Hafenstadt Walvis Bay (Walfischbucht)

Walfischbucht liegt etwa 30 Kilometer südlich von Swakopmund. Es gibt dort einen größeren Fracht- und Fischereihafen. Die Stadt zählt etwa 60.000 Einwohner und ist eine der am dicht besiedelsten Städte in Namibia. Eine große Landzunge schützt das Hafengebiet vor dem offenen Atlantik. Uns wurde erzählt, dass diese Landzunge sehr schnell wächst, da sich viel Sediment zu Sandbänken …

Die Hafenstadt Walvis Bay (Walfischbucht) Weiterlesen »