Tua und Mine

Nach Ostern ist vor Pfingsten und ich starte in die glücklicherweise erneut verkürzte Arbeitswoche. Bei der Bildschirmarbeit ist gute Musik je nach Konzentrations-Level sehr angebracht und ich bin auf zwei mir bisher unbekannte Interpreten gestoßen, die ich im
Tschaukakaopodcast (optional Soundcloud) von Lisa und Sarah empfohlen bekam.

Exemplarisch hab ich euch zwei Tracks rausgepickt, die mir gut gefallen haben. Für mich eine Besonderheit, da ich relativ wenig Musik mit Deutschen Texten höre.

„Klebstoff“ von Mine und „Wem mach ich was vor“ von TUA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.