Skip to main content

Serverschrank: Warum dieser sinnvoll ist

[Sponsored]

Wer zu Hause über ein Home-Netzwerk verfügt, hat meist viele Geräte und Kabel, die offen liegen. 19 Zoll Serverschränke können hier Abhilfe schaffen und diese ordnen. Zudem bietet dieser weitere wesentliche Vorteile.

Welche Vorteile Serverschränke bieten

Ein Serverschrank ist ein sicherer und insbesondere zentraler Aufbewahrungsort für alle Heim-Netzwerkkomponenten wie beispielsweise:

  • Server
  • Patchpanel
  • Switches
  • Steckerleiste
  • USV

Ein Serverschrank gilt daher als Zentrale, von wo aus das Netzwerk gesteuert wird. Daher ist es wichtig, dass ein Serverschrank Sicherheit für ein stabiles und verlässliches IT-Netzwerk gewährleistet. Wer sich einen Serverschrank anschafft, kann mit vielen Vorteilen rechnen. Beispielsweise hat ein Serverschrank eine Schutzfunktion, in dem dieser Server und andere Netzwerkgeräte gegen mehrere Probleme schützt. Zu diesen gehören:

  • Überhitzung
  • Beschädigungen
  • Diebstahl
  • Staub und Schmutz

Zudem bringt ein Serverschrank den Nutzen mit, dass alle Heim-Netzwerkelemente an einem zentralen Ort installiert werden können. Somit hat man alles im Blick und es kehrt Ordnung ein.

19 Zoll Serverschränke sind beliebt

Ist man zu dem Entschluss gekommen, sich einen Serverschrank anzuschaffen, bleibt die Frage nach der Größe des Schrankes, denn immerhin gibt es diesen in verschiedenen Formaten. Hier lässt sich sagen, dass ein Schrank mit 19 Zoll (48,26 cm) gängig für Rack-Server sowie professionelles Audio-Equipment ist. Wer auf 19 Zoll Serverschränke zurückgreift, geht daher auf Nummer sicher, dass in diesen die meisten Geräte hineinpassen.

Wer über größere Netzwerke oder viele Geräte verfügt, kann mehrere 19-Zoll-Serverschränke durch spezielle Elemente miteinander verbinden.

Mit der richtigen Tür gegen Überhitzung und laute Geräusche

Wer plant, einen Serverschrank zu kaufen, sollte sich nicht nur Gedanken über das Format machen, sondern auch überlegen, welche Tür dieser haben soll.

Perforierte Türen beispielsweise haben den Vorteil, dass diese in erster Linie für Server mit besonders hoher Wärmelast geeignet sind. Denn die Luftzufuhr und Wärmeabfuhr in einem Schrank mit solchen Türen ist besser als bei einem geschlossenen Schrank. Insbesondere Server produzieren viel Wärme. Die Folge: Schnelles Überhitzen. Dies kann fatal sein, denn eine Überhitzung kann das ganze Computernetzwerk lahmlegen und Hardware beschädigen.

Wer hier nicht vorsorgt, muss häufig mit hohen Kosten für Reparaturen rechnen. Bei einem Serverschrank, der über perforierte Türen verfügt, kann dagegen die Wärme schneller aus dem Schrank entweichen sowie die Luftzirkulation gefördert werden. Somit ist die Hardware vor Hitze geschützt.

Eine geschlossene Tür aus Glas dagegen hat den Vorteil der Geräuschreduzierung. Sinnvoll ist dies beispielsweise dann, wenn der Serverschrank in einem Büro- bzw. Arbeitsraum platziert ist. Zudem liegt in einem Büroraum häufig viel Staub. Eine geschlossene Tür kann diesen fernhalten.

Wer auf der Suche nach einem Schrank für das Heim-Netzwerk ist, ist mit einem 19-Zoll-Serverschrank gut bedient. Immerhin ist dies eine häufig benutzte Maße. Interessenten sollten sich vorab aber Gedanken über den Aufstellort machen um eine geeignete Tür zu wählen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *