Deineip.de since 2002

5 Möglichkeiten, wie Videoinhalte die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website unterstützen können

Wenn es einen Grund gibt, warum die Erstellung von Videoinhalten für Ihr Unternehmen oder Ihre Marke eine gute Idee ist, dann ist es dieser: Suchmaschinenoptimierung. SEO ist nicht nur die Grundlage Ihrer gesamten Online-Marketing-Präsenz, sondern wirkt sich auch nachweislich direkt auf Ihr Endergebnis aus, indem es Engagement, Konversionen und (letztendlich) Einnahmen steigert.

SEO wird durch Videomaterial viel stärker beeinflusst, als vielen bewusst ist.

Im Folgenden finden Sie fünf wichtige Möglichkeiten, wie Videoinhalte Ihre SEO-Bemühungen verbessern können.

1. Google interessiert sich für Videos, also sollten Sie sich auch dafür interessieren.

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Videoinhalte Ihre Suchmaschinenoptimierung verbessern können, hat mit Googles internem Algorithmus zur Erstellung von Suchmaschinenergebnisseiten zu tun. Denken Sie daran, dass Google vor allem zwei Dinge schätzt: die Qualität Ihrer Inhalte und ihre Relevanz für die ursprünglichen Suchbegriffe einer Person.

Um beides zu bestimmen, betrachtet Google nicht nur den Text auf einer bestimmten Seite. Es scannt auch andere Medien, um zu sehen, was genau Sie zu bieten haben. Wenn Ihre Websites nicht nur Text, sondern auch hochwertige Bilder wie Videos enthalten, bedeutet dies, dass Ihre Seiten sowohl abwechslungsreich als auch informativ sind, was Ihren SEO-Bemühungen zugute kommt.

2. Video ist eine Traffic-Maschine

Eine der Eigenschaften, die Google bei der Bestimmung der Suchergebnisse berücksichtigt, ist die Menge des eingehenden Traffics. Wenn Ihre Domain viele regelmäßige Besucher hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese aus einem bestimmten Grund kommen und dass andere Personen, die ähnliche Suchanfragen stellen, Ihre Inhalte ebenfalls interessant finden.

Es ist wahrscheinlicher, dass Menschen Ihre Website besuchen, weil sie sich ein Video auf YouTube oder anderen Social-Media-Kanälen ansehen, als dass sie andere Inhalte sehen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum so viele B2B- und B2C-Unternehmen ihre eigenen Video-Websites eingerichtet haben und massiv in Videoinhalte investieren!

Je mehr Videoinhalte Sie erstellen, desto mehr hochwertigen Traffic können Sie auf Ihre Seiten lenken, was wiederum langfristig Ihrer allgemeinen Suchmaschinenoptimierung zugute kommt.

3. Video hält Besucher länger auf Ihrer Website

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Suchmaschinen wie Google sehr genau darauf achten, wie lange Besucher auf Ihrer Website bleiben. Wenn Sie viele Besucher haben, diese aber nach wenigen Sekunden wieder weggehen, ist es offensichtlich, dass Ihr Inhalt nicht besonders gut ist und die Besucher woanders nach den Antworten suchen, die sie suchen.

Videos halten Besucher länger auf Ihrer Website. Es ist wahrscheinlicher, dass sie sich ein Video ansehen, als einen Blogbeitrag zu lesen, selbst wenn beide Inhalte versuchen, die gleichen Kerninformationen zu vermitteln. Wenn Sie Videos einsetzen, um die Verweildauer auf Ihrer Website zu erhöhen, verbessern Sie Ihre Absprungrate erheblich, was wiederum dazu beiträgt, dass Suchmaschinen wie Google und Bing Ihren Artikel an die Spitze ihrer Rankings setzen!

4. Ihre Videos werden eher verlinkt.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass qualitativ hochwertige Backlinks einer der wichtigsten Faktoren sind, anhand derer Google das Ranking in den Suchmaschinen bestimmt. Je mehr Menschen auf Ihre Inhalte und Ihre Domain verlinken, desto mehr Autorität wird Ihnen zugeschrieben. Je mehr Autorität Sie haben, desto höher rangieren Ihre Seiten in den Suchergebnissen.

Die Veröffentlichung von Videoinhalten auf Websites wie YouTube, in sozialen Medien oder sogar auf einem Over-the-Top (OTT)-Dienst oder einer Video-on-Demand (VOD)-Plattform ist die perfekte Gelegenheit, nicht nur Referral Traffic, sondern auch qualitativ hochwertigen Traffic zu generieren, der Ihre Rankings dramatisch verbessern kann. Und nicht nur das: Dies wird sich auch positiv auf Ihre Social-Media-Aktivitäten auswirken. Obwohl Google die genaue Architektur seines eigenen Algorithmus geheim hält, um Manipulationen zu verhindern, gibt es eine sehr starke (und sehr reale) Korrelation zwischen einer hohen Anzahl von Social Shares und höheren Positionen in den Suchergebnisseiten. Es stimmt zwar, dass dies größtenteils ein indirekter Effekt ist, aber es ist ein Effekt, den Sie auf jeden Fall berücksichtigen sollten.

5. Video hilft, den Wert Ihrer SEO zu verbessern

Bis jetzt haben sich all diese Tipps auf die Art und Weise konzentriert, wie Videos dazu beitragen, dass Ihre Website in Suchmaschinen wie Google so gut wie möglich platziert wird. Aber diese positiven SEO-Ergebnisse bedeuten letztlich nichts, wenn Sie diese Beziehung nicht noch einen Schritt weiter in Richtung Konversion bringen können – ein weiterer Bereich, auf den Videos einen großen Einfluss haben.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden einen Kauf tätigen, nachdem sie sich ein Produktvideo angesehen haben, ist doppelt so hoch wie ohne diesen Inhalt. Ein Video trägt also nicht nur dazu bei, Ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, indem es mehr Besucher auf Ihre Website lockt, sondern es trägt auch dazu bei, den Ball weiter nach unten zu tragen und diese Leute zu einer tatsächlichen Konversion zu bewegen. Das bedeutet, dass Videos in fast allen Phasen des Prozesses einen bedeutenden Beitrag zu Ihrer SEO-Investitionsrendite leisten, den Sie unbedingt nutzen sollten.

Autor: Webagentur Mirostudio

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert