Festivals Tagebuch WhatsUp

Los gehts zum Parookaville Festival in Weeze

Parookaville! – Mein erstes EDM-Festival

Nach einer gefühlten Ewigkeit werde ich mit zwei Freunden morgen nach Düsseldorf aufbrechen um dann am Samstag auf das Parookaville Festival am Flughafen Weeze zu gehen. Dies wird das erste Festival für mich sein, welches man wohl unter dem Thema EDM zusammenfassen kann. Riesige Bühnenaufbauten, umfangreiches Rahmenprogramm, etliche Kommerz-Headliner, Einhörner und Glamour. Vielleicht sowas wie der kleine, deutsche Tomorrowland Bruder. Ich bin gespannt wie es mir gefallen wird und welche Eindrücke am Ende überwiegen werden.

Da wir nur eine „Tageskarte“ haben (14 – 04 Uhr) wird das Camping diesmal ausfallen, da wir bei einem Bekannten in der Nähe übernachten können. Somit kann ich mich auf das bisschen beschränken, was man mit auf das Festival Gelände nehmen darf und brauche meine kampferprobte Festival Packliste nicht. Mittlerweile darf man ja überhaupt keine eigenen Getränke und kein Essen mehr mit auf das Festivalgelände nehmen.

Letztes Jahr war der Termin wohl eine ziemliche Wasserschlacht. Zumindest stand heute ist für Samstag aber gutes Wetter mit 26 Grad angesagt, also nicht zu warm und nicht zu kalt. Hoffentlich bleibt das so. Skurril sind aktuelle Medienberichte, die vor dem giftigen Eichenprozessionsspinner warnen. Man solle bei der Anreise nicht in das Straßenbegleitgrün gehen bzw. Pinkeln.

Die Anfahrt wird vermutlich eh kein Spaß…ich schätze mal wir stehen zumindest kurz vor Ankunft etwas im Stau.

Parookaville Livestreams:

Für die Daheimgebliebenen gibt es Live-Übertragungen bei Youtube oder via Magenta-Musik (T-Online)

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar: