Kayne West – Jesus is king – Die Kontroverse

Diese Wiedergabeliste ansehen auf YouTube

Die Kontroverse

Kanye West hat sein neues Album „Jesus is King“ veröffentlicht und damit eine ziemliche Kontroverse erzeugt. Selbst bezeichnet er sich nun als wiedergeborenen Christen und tourt durch verschiedensten Kirchen um dort Gottesdienste zu halten oder daran teilzunehmen. Kanye West Sunday Service spaltet dabei die Gemüter in unterschiedlichste Fraktionen:

Es gibt die Befürworter, die sich über Kanyes Bekehrung freuen und diese unterstützen, dann gibt es die Gegner, die in Kanyes eine von Satan beeinflussten, falschen Propheten sehen und das ganze als „Masche“ um Publicity ansehen. Eine dritte Gruppe an Menschen, die in der Regel selbst nicht religiös sind halten Kanye insgesamt einfach für durchgeknallt und schreiben seine neuen Aktivitäten teilweise einer Bipolaren Störung zu.

Teufel, Prediger oder Verrückter?

Einen sehr guten Kommentar zu dem Thema liefert Allen Parr, der Parabel vom Getreide und vom Unkraut heranzieht, sowie auf Paulus und seine Situation in Gefangenschaft eingeht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert