Exclusiv Produkttest: Smartphone Wiko Stairway 5.0

Wiko Stairway 5.0 im Hands On Test

Neue Geräte vor der Markteinführung zu testen kann sehr spannend sein, da einen zwischen Hui und Pfui Vieles erwarten kann. Das Stairway 5.0 stammt vom französischen Smartphone-Hersteller Wiko. Mir war diese Marke bisher noch nicht bekannt und das Logo hat mich erst mal an diese alten Walkmans erinnert. Auf dem französischen Mark ist Wiko aber wohl eine feste Größe. So ein Technik-Gadget-Gerät ist natürlich so etwas wie die Mutter aller Produkttests und ich freue mich euch dieses Gerät vorstellen zu dürfen:

Als erstes fällt einem die Dual-SIM Unterstützung beim einlegen einer Sim-Karte auf. Es ist also möglich unter zwei verschiedenen Handynummern zur selben Zeit erreichbar zu sein. Gebühren technisch ist das in Zeiten der Flatrates eher zweitrangig, es kann aber beispielsweise im Ausland sinnvoll sein, wenn man sich dort eine günstige, inländische Prepaidkarte holt, aber dennoch unter der gewohnten Nummer aus Deutschland bleiben möchte. Auch kann man so Geschäfts- und Privatkontakte effektiv trennen oder sich eine „Trashnummer“ für unliebsame Kontakte, Onlineshops und Telefonspam zulegen.

Das Stairway wartet weiterhin mit folgender technischer Ausstattung auf:

  • CPU: Quadcore CPU mit 4 x 1,2 GHz.
  • RAM: 1 GB
  • interne Speicherkapazität: 16 GB
  • Slot für MicroSD (bis 32 GB)
  • 5 Zoll HD IPS-Display
  • Gorilla Glass
  • 13 Mega Pixel Frontkamera
  • 5 Mega Pixel Kamera für Videotelefonie
  • Betriebsystem: Android Version 4.2.1 Jelly Bean
  • HSPA+, Bluetooth 4.0 und WLAN.
  • Farbauswahl: Activ White und Silver Grey
  • Akku: 2000 mAh

Ausgeliefert wurde das Stairway inklusive eines Kopfhörers mit Flachbandkabel, dem Akku, Anleitungen und dem obligatorischen USB-Kabel inklusive Steckdosenadapter. Apple-Nutzer werden einige Designanleihen erkennen. Die Produktdesigner haben sich bei der Verpackung und dem Zubehör offensichtlich bei Apple inspirieren lassen.

Mit eingebautem Akku wiegt das Stairway 164 Gramm und liegt sehr gut in der Hand. Die Rückseiten-Abdeckung ist aus Plastik, der Rahmen aus Metall gefertigt. Das ganze macht einen recht wertigen Eindruck. Das Design könnte man wohl als Mischung von Iphone und Samsung Note 2 bezeichnen. Dabei ist diese Aussage gar nicht negativ zu bewerten. Vielmehr greift das Stairway erfolgreiche Aspekte beider Designkonzepte auf und kann diese kombinieren.

Als Betriebsystem läuft Android 4.2.1 alias Jelly Bean. Die Bedienung geht sehr flüssig einher und leistungstechnisch kommt nicht das Gefühl überforderter Hardware auf. „Ab Werk“ ist etwa ein Spiel vorinstalliert, aber Wiko nervt erfreulicherweise nicht mit einem Haufen gebrandeter Müllfunktionen oder Programmen. Das voreingestellte Hintergrundbild wird wohl keinen Designpreis gewinnen, lässt sich aber auch einfach ändern. Wer Android 4.2.1 noch nicht kennt oder sich ein umfangreiches Video zum Stairway ansehen möchte, dem empfehle ich das Stairway 5.0 Video von Jospiko. Hier werden viele Funktionen ausführlich gezeigt.

Der Akku:

Ein gerade bei Smartphones sehr wichtiges Thema ist die Akkulaufzeit. Mit 2000 mAh liegt der Stairway-Akku im Mittelfeld zwischen Iphone 5S (1570 mAh) und dem Riesen Galaxy Note mit 2650 mAH. Bei Smartphone hängt die Akkulaufzeit natürlich entscheidend vom Nutzerverhalten und den installierten Apps ab. Schlecht programmierte Apps, die ständig im Hintergrund „Saft“ ziehen machen den Akku schnell einmal leer. Beim Stairway ist mir bei normaler Nutzung keine größere Schwäche aufgefallen. Die Akkulaufzeit würde ich als etwas über dem Durchschnitt bewerten. Unabhängig vom Handymodell empfiehlt sich die Nutzung einer gängigen Akku-Spar-App, auch um Energieverschwender unter den installierten Apps ausfindig zu machen.

Die Kamera:

Natürlich kann man von einer Handykamera keine Wunder erwarten. Für Schnappschüsse und Dokumentationszwecke eignet sich die verbaute 13 Megapixelkamera aber allemal. Bei guten Lichtverhältnissen lassen sich passable Aufnahmen machen. Die automatische Anpassung an die Licht-Gegebenheiten könnte allerdings etwas schneller erfolgen. Die Fotosoftware hat eine „Lacherkennungsfunktion“ und löst automatisch aus, wenn der Fotographierte lächelt. Hier seht ihr drei Beispielaufnahmen, die ich mit dem Stairway in unterschiedlichen Raum- und Lichtsituationen gemacht habe:

Mein Fazit:

Das Stairway braucht sich nicht vor den etablierten Herstellern verstecken und bietet eine günstige Alternative, die mit aktuellen Geräten mithalten kann. Die Dual-Sim Möglichkeit ist ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Segment. Verarbeitung und Zubehörumfang machen einen sehr guten Eindruck. Besteht das Handy auch einen längeren Alltags-Dauertest ohne Macken, dann ist es ein absolut empfehlenswertes Gerät.

Zubehör für euer Wiko Stairway 5.0 bei Amazon

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert