Der Running-Gag auf jedem Festival-Campingplatz sind die Tiermasken. Kaum hat man die Maske angezogen, erlebt man eine kleine Verwandlung. Unterschätzt nicht den psychologische Effekt eurer neuen Identität :-). In verschiedenen Ausführungen eignen sie sich gut zum feiern auf Festivals, im Club oder auch auf Hausparties. Wir haben ein paar besonders gute zusammengetragen.

Der komische Vogel – Total neu und im Trend 2016 sind verschiedene Vogelmasken. Klar auf Festivals trifft man den einen oder anderen Verrückten (Vogel).

Das Klischee – Einhörner gehen immer, besonders weibliche mit viel Glitter und Zauberstab.

Der Tiermasken-Klassiker – Pferdemasken haben diesen Trend überhaupt erst erschaffen. Gern gesehen und öfter auch als Hengst angetroffen.

Das Kamel – Sozusagen die Pferdemaske jenseits des Mainstreams :-)

Der Pinguin – Für die WinterWorld oder einfach um ein wenig Creepy zu sein.

Baby Shark – Für den Wacken Cruise oder das Partyboot eignet sich dieser Fischkopf


Der creepy Hase – Absolutes muss für Wald und Wiesen Festivals oder Alles was thematisch in Richtung Mysteryland oder Alice im Wunderland geht.

Das Hörnchen – Ists im Sommer heiß und trocken, dann kommen die Erdmännchen aus ihren Löchern. Besonders lustig kommt das in der Gruppe von 4-5 Leuten.

Der Pug – Möpse sind in Mode und ein Mops mit Mopsmasken-Herrchen ist total lustig! Muss man nur aufpassen, dass Pug nicht Angst vor der großen Mama bekommt.

TEILEN

Schreibe einen Kommentar: