Deutsche Corona Warn App veröffentlicht

Logo der Corna Warn App

Update 17.06.2020

Mittlerweile kam es sogar in der Tagesschau. Leider hat man versäumt, die App auch für ältere iOS-Versionen kompatibel zu halten. Zur Zeit braucht man iOS 13.5.1 und viele potentielle Teilnehmer, die noch ein Iphone 6 oder 6S bzw. ältere Geräte haben, können nicht teilnehmen. Das ist sicher nicht im Sinne des Projektes, denn gerade ältere Menschen, benutzten oft abgelegte oder weitergereichte Apple Geräte.

Die Corona Warn App

Da ist sie nun endlich, die lang angekündigte und datenschutzkonforme Corona Warn App. Ihr könnt sie über die Appstores von Google und Apple beziehen:

Das Robert Koch-Institut veröffentlicht die Corona-Warn-App für die Bundesregierung. Die App fungiert als Ergänzung zu den bisheringen Corona Regeln: Abstandhalten, Hygiene und Masken. Nutzer sollen helfen, Infektionsketten schnell zu verfolgen und abszustellen. Die App merkt sich Kontakte bzw. Begegnungen mit anderen App-Nutzern und meldet dir, wenn eine Begegnungen mit einer nachweislich infizierten Personen stattgefunden hat. Sie soll dafür zu keiner Zeit Informationen zur Identität der Nutzer sammeln.

So funktioniert die Corona Warn App

Bist du unterwegs, sollte die Risiko-Ermittlung der App immer aktiviert sein. Immer wenn sich App-Nutzer begegnen, tauschen ihre Handys verschlüsselte Zufallscodes über die Bluetooth-Schnittstelle aus. Diese Daten geben nur Auskunft darüber, wie lange und mit welchem Abstand eine Begegnung stattfand. Diese Zufallscodes werden dann nach maximal 14 Tage auf deinem Handy gelöscht. (maximale Corona Inkubationszeit). Nur wenn eine Infizierter sich freiwillig in der App meldet erhalten alle früheren Begegnungen eine Warnung über die App. Man erfährt auch nicht wann und wo die Begegnung mit dem Infizierten stattfand. Der Infizierte bleibt so anonym. Mit der Warnmeldung bekommt der App-Nutzer klare Handlungsempfehlungen. Auch die Daten der Benachrichtigten sind nicht einsehbar.

App im Applestore sicher finden

Datenschutz

Die Corona-Warn-App sollte uns möglichst täglich begleiten. Sie wird uns jedoch nie kennenlernen. Dadurch kann sie niemandem verraten, wer wir sind. Der Datenschutz bleibt über die gesamte Nutzungsdauer zu 100 Prozent gewahrt. Es muss kein Name und keine Email angegeben werden. Die generierten Zufallscodes lassen keine Rückschlüsse auf Personen und Standorte zu. Die Daten werden nur auf deinem Handy gespeichert und nach 14 Tagen gelöscht. Keinerlei Dritte können deine Daten einsehen. Datenschutz Experten sind zumindest mit dem nun verfolgten Konzept zufrieden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.