Ausschreitungen in Washington

Gestern ist die Lage um das Capitol in Washington aus dem Ruder gelaufen. Trump-Supporter verschafften sich Zugang zum Capitol und drangen in Senats und Congressräume, sowie Büros ein. Erst nach Stunden konnte die anfangs überforderte Polizei die Lage zusammen mit der Nationalgarde unter Kontrolle bekommen. Eine Frau wurde von Sicherheitskräften erschossen, drei Menschen sind offenbar unter noch unklaren Umständen gestorben. Die Sitzung zur Feststellung des Wahlergebnisses wurde dennoch später weitergeführt. Es bleibt die Frage ob Trump nun Unterstüzung bei den Republikanern verliert oder sogar vorzeitig des Amtes enthoben wird. Facebook und Twitter sperrten seinen Account indes zumindest zeitweise.

Eine schwarze Stunde für Amerika :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.